Lexikon: Simlock

Bei einem Simlock handelt es sich um eine Einschränkung des Handys. Dieses ist nur zur Verwendung mit bestimmten SIM-Karten geeignet. Die Kritierien für den Simlock der SIM-Karte variieren dabei. Denkbar ist etwa, dass ein Handy einen Simlock eines bestimmten Mobilfunkanbieters besitzt. Simkarten anderer Mobilfunkanbieter können dann nicht eingesetzt werden. Des Weiteren kann der Simlock auch die Einsetzbarkeit von SIM-Karten aus bestimmten Ländern, Netztypen (D1, D2) einschränken.

Simlocks sind insbesondere für Prepaid-Handys üblich geworden. Dadurch stellt der Anbieter des Prepaid-Pakets sicher, dass das vergünstigte Handy nur mit seiner SIM-Karte genutzt wird. Auch bei Mobilfunkverträgen ist es üblich, einen Simlock einzusetzen. Vor allem wenn die ansonsten sehr teuren Handys zu besonders günstigen Konditionen mit dem Vertrag geliefert werden.

Die Rechtslage zum Simlock ist international sehr unterschiedlich. Finnland hat den Simlock beispielsweise verboten. Die Mehrheit der Länder bewegt sich zwischen den beiden äußerten Lösungen. So greift die Simlock meist nur über die Vertragslaufzeit. Danach kann der Simlock entfernt werden. In anderen Nationen wiederum - etwa den USA - ist die Entfernung des Simlock mittlerweile strafbar.

Quelle: techfacts.de