hagenuk Seniorenhandys

hagenuk - Seniorenhandys aus Baden-Württemberg


hagenuk

Hinter dem Markennamen hagenuk ebenso wie hinter der bekannten Marke Telefunken verbirgt sich die ITM Einkaufs GmbH mit Sitz in Karlsruhe. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Telekommunikationsprodukten spezialisiert. Herstellung und Marketing rund um die Telefunken- und hagenuk-Produkte werden komplett von der ITM Einkaufs GmbH übernommen.

Die Arbeitsbereiche der Mitarbeiter in Karlsruhe umfassen neben der Entwicklung von DECT Telefonen und schnurgebundenen Telefonen auch Car Hifi-Produkte sowie Artikel für Medizin- und Sicherheitstechnik. In der Sparte GSM-Mobiltelefone entwickelt man hagenuk Seniorenhandys und kann dabei auf die technischen Bestände des Gesamtunternehmens zurückgreifen.

Die Firmengeschichte von hagenuk reicht über 100 Jahre zurück, als die Firma "Neufeld & Kuhnke, elektrotechnische Fabrik" gegründet wurde. Bereits zu Beginn war man auf Telekommunikationsprodukte ausgerichtet und stellte Radioempfänger sowie Fernsprecher her. Nachdem man Telefone für die Deutsche Bundespost bis ins Jahr 1980 produziert und 1981 das erste Schnurlostelefon in Deutschland hergestellt hatte, wurde das Unternehmen schließlich 1995 verkauft und wechselte öfter den Besitzer, bis es nun heute zur ITM Einkaufs GmbH gehörte. 2004 begann man bei hagenuk Seniorenhandys herzustellen.

Europaweite Ausrichtung für hagenuk Seniorenhandys

Die Karlsruher GmbH ist nicht nur auf den deutschlandweiten Absatz der Produkte beschränkt, sondern ist auf den europäischen Markt ausgerichtet. Zur Firmenphilosophie gehört es, dass hagenuk Seniorenhandys durch ihr Preisleistungsverhältnis überzeugen sollen. Laut Firmenaussage arbeitet man kontinuierlich an der technischen Weiterentwicklung der Seniorenhandys, um auch in diesem Bereich aktuell zu bleiben.

Zu den Topsellern des Unternehmens gehören das Seniorenhandy hagenuk c900 sowie das hagenuk e100. hagenuk Seniorenhandys sind im Fachhandel erhältlich.