Seniorenhandy ohne Vertrag: frei Tarifwahl

12.05.2010 Bei der Anschaffung eines Handys geht es oftmals nicht direkt darum, selbst zu telefonieren. Vielmehr ist die Erreichbarkeit vordergründiger Kaufaspekt. Seniorenhandys werden häufig aus Gründen der Sicherheit gekauft. Ausgestattet mit Notruftaste und für Anrufe und SMS ist ein Handy dann ein wichtiges Utensil gerade für Senioren. Zu diesem Zweck ist ein Laufzeitvertrag häufig überflüssig, ein Seniorenhandy ohne Vertrag ist dann erste Wahl. Viele Mobilfunkbetreiber bieten ihren Kunden günstige Konditionen für den Kauf eines Mobiltelefons bei gleichzeitigem Abschluss eines Vertrags. In der Regel sind diese Bindungen an einen Mobilfunkbetreiber auf zwei Jahre ausgelegt. Eine geringe monatliche Grundgebühr wird für die Dauer von 24 Monaten entrichtet. Entscheidet man sich allerdings für ein Seniorenhandy ohne Vertrag, ist man bei der Preisgestaltung viel flexibler. Es besteht dann die Möglichkeit, sich für einen günstigen Prepaid-Anbieter zu entscheiden. Ein Seniorenhandy mit Prepaidkarte zu nutzen ist denkbar einfach. Es besteht zum einen keine Vertragsbindung, zum anderen kann man nur das Gesprächsguthaben verwenden, das man aufgeladen hat. Für Senioren mit geringer Rente ist jeder Euro wichtig. Eine monatliche Grundgebühr wäre allein für den Zweck, erreichbar zu sein, zu viel. Ein Seniorenhandy ohne Vertrag beinhaltet zunächst nur den Anschaffungspreis. Dieser liegt bei den meisten Einfachhandys und Mobiltelefonen für Senioren bei unter 100 Euro. Das Seniorenhandy selbst bringt viele Vorteile. Die modernen Seniorenhandys sind meist mit praktischen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Ein Notruf oder eine Notruf-SMS kann mit nur einem Knopfdruck abgesendet werden. Für diesen Zweck ist es nicht erforderlich, einen Mobilfunkvertrag abzuschließen. Bei einem Seniorenhandy ohne Vertrag müssen die Nutzer nur noch darauf achten, dass der Akku aufgeladen ist, denn erreichbar ist man mit einem solchen Handy im Notfall auch ohne Guthaben. Besitzt man ein Seniorenhandy ohne Vertrag muss dies nicht bedeuten, dass man keinen Vertrag abschließt. Es geht vielmehr um die Entscheidungsfreiheit bei der Wahl des passenden Anbieters. Mittlerweile haben nämlich einige Netzbetreiber Vertragsangebote ohne monatliche Fixkosten. Für einen solchen Vertrag benötigt man nur ein eigenes Handy, natürlich auch ein.