Neue Seniorenhandys: Beafon S10, S20 und S50

03.08.2010 Beafon, der junge und neue Hersteller für Seniorenhandys, hat gleich drei Modelle auf den Markt gebracht. Die Mobiltelefone Beafon S10, S20 und S50 stehen unter dem Motto "Simplify your life" und versprechen neben einer einfachen Bedienung auch eine hohe Qualität.

Seniorenhandy-Basics: Beafon S10

Das einfache Modell, das Beafon S10 misst praktische 108,5 x 50,5 x 14,6 Millimeter bei einem Gewicht von gerade einmal 80 Gramm. Die weiße Hintergrundbeleuchtung des 1,44 Zoll großen, einfarbigen Displays sorgt dafür, dass man Ziffern und Texte gut ablesen kann. Eine Großtastatur kann von Senioren sehr gut bedient werden. Zusätzlich wurde eine Direktwahltaste integriert. Die akustischen Leistungen sind verstärkt worden, sodass eine Ruftonlautstärke bis zu 60 Dezibel möglich ist. Darüber hinaus ist das Beafon S10 auch mit Hörgeräten kompatibel. Als Sicherheitsfunktion wurde eine spezielle Notruftaste auf der Geräterückseite angebracht. Über diese können im Notfall per Knopfdruck 5 voreingestellte Rufnummern angerufen werden. Zusätzlich wird noch eine SMS verschickt. Ein ganz nettes Schmankerl ist die Erinnerungsfunktion für Geburtstage.

Seniorenhandy Beafon S20 - ein Stück mehr Komfort

Das zweite neue Seniorenhandy von Beafon, das Beafon S20, verfügt über einige zusätzliche Komfortfunktionen. Es ist ebenfalls mit einer Notruftaste ausgestattet. Im Vergleich zum Beafon S10 ist das Display mit 1,65 Zoll etwas größer. Die Abmessungen von 105 x 50,5 x 16 Millimetern zeigen, dass das Barrenhandy etwas kürzer, aber dafür höher ist. Mit 85 Gramm wiegt es auch fünf Gramm mehr. Die Akkuleistungen sind ebenfalls besser. So hält der Akku 250 Minuten Gesprächszeit und 300 Stunden im Standbybetrieb mit einer Aufladung durch. Beim Beafon S10 muss man sich mit 10 Minuten weniger Gesprächszeit und 50 Stunden weniger Standbyzeit begnügen. Die akustischen Leistungen sind sehr gut, es sind Ruftöne bis zu 95 Dezibel möglich. Das Beafon S20 verfügt außerdem über ein bisschen mehr Komfort. Ein FM-Radio und ein Taschenrechner sind in das Seniorenhandy mit eingebaut. Im Telefonspeicher können außerdem bis zu 500 Rufnummern gesichert werden.

Beafon S50 - Schicker Slider

Wie kaum anders zu erwarten, bietet das Seniorenhandy Beafon S50 die besten Leistungen. Darüber hinaus wurde dem Handy noch etwas Schick verliehen, indem es in einem Slider-Gehäuse unterbracht wurde. Das Dual-Band Seniorenhandy misst 108,5 (155) x 50,5 x 16 Millimeter bei einem Gewicht von 120 Gramm. Es verfügt zusätzlich über Stoppuhr, Rechner und eine Memofunktion. Die Ruftonlautstärke kann auf sehr laute 100 Dezibel hoch-geregelt werden. Ebenso wie die anderen Modelle ist auch im Beafon S50 eine separate Notruftaste eingebaut.

Lieferumfang und Preise

Das Beafon S10 ist für 79,90 Euro UVP in Schwarz im Fachhandel erhältlich. Im Lieferumfang sind ein Reiselader und Kopfhörer enthalten. Für das Beafon S20 müssen im Handel 99,00 Euro bezahlt werden. Es ist in Weiß oder Schwarz verfügbar. Das Beafon S50 kann in Silber/Schwarz im Handel für ca. 115,90 Euro erworben werden.