Mit Doro Experience werden Tablets, PCs und Smartphones für Senioren leichter nutzbar

28.11.2012

Wir haben bereits im Frühjahr auf unserer Seite über die von Doro entwickelte Benutzeroberfläche Doro Experience anlässlich deren Präsentation auf dem MWC in Barcelona berichtet. Damals wurde das System neu vorgestellt, inzwischen hat der schwedische Spezialist für Seniorenhandys sein Produkt weiter optimiert.

Die für Senioren konzipierte Benutzeroberfläche lässt sich auf ganz unterschiedlichen Geräten und Plattformen installieren. So kann Doro Experience sowohl auf Tablets und Smartphones mit Android-Betriebssystem als auch auf Windows-PCs und –Notebooks genutzt werden. Für ältere Nutzer erschließen sich damit ganz neue Wege der Kommunikation, die bisher aufgrund der mangelnden Nutzerfreundlichkeit für ältere User unbegehbar waren.

Zielgruppengerechte Menüsymbole erleichtern die Bedienung

Zentraler Ausgangspunkt für die Benutzeroberfläche Doro Experience ist das Benutzermenü. Nach der Installation legt sich die Doro-Oberfläche über die ursprüngliche Android- oder Windows-Oberfläche und bietet dem älteren Nutzer eine klar ablesbare Symbolsprache. Große Symbole zum Anklicken bringen den User direkt zu Anwendungen wie Kontakten, Mail-Programmen oder Bildern. Gleichzeitig werden immer das aktuelle Wetter sowie die Uhrzeit angezeigt.

Webbasierte Gerätesteuerung und -Wartung

Während viele Seniorenhandys bereits mittels OVA-Technik bedient werden können, lassen sich auch Smartphones mit Doro Experience aus der Ferne bedienen. Hierfür wird der “Manager” verwendet, ein webbasiertes Portal. Damit können wichtige Funktionen über das Web installiert oder modifiziert werden. Bilder und andere Daten lassen sich ebenfalls über die Anwendung auch mit PCs synchronisieren. Für Angehörige von älteren Nutzern bietet diese Oberfläche die Möglichkeit, schnell bei der Bedienung des mobilen Endgeräts oder des PCs zu helfen, ohne direkt unmittelbar vor Ort zu sein. Für Senioren stellt diese Technik ebenfalls eine Erleichterung dar, denn sie müssen sich dann um nichts weiter kümmern.

Passende Apps erweitern die Nutzungsmöglichkeiten

Die zielgruppengerechte Ausrichtung von Doro Experience erschöpft sich nicht allein im Installieren einer neuen Maske, sondern bietet den Anwendern auch zahlreiche praktische Apps, also Anwendungen für ihr Smartphone oder Tablet. Hierbei können die Nutzer sinnvolle Zusatzprogramme auf ihrem Gerät installieren. Ob zur Information, zum Spielen oder zur Unterhalten, die Auswahl wird stetig erweitert. Selbst Apps für soziale Netzwerke lassen sich für Doro Experience anpassen.

Versionen für Android und Windows

Bei der Wahl der neuen seniorenfreundlichen Benutzeroberfläche können Kunden zwischen der Version für Android-Geräte als auch für Windows-PCs unterscheiden. Beide Systeme sind kompatibel mit Doro Experience. Der große Vorteil der Doro-Erfindung besteht darin, dass handelsübliche Kommunikationsgeräte damit für Senioren leichter nutzbar werden und ältere Menschen somit die Möglichkeit haben, weiterhin am digitalen Leben teilzuhaben.

Doro Experience fr Windows-PCs und Android Tablets

Doro Experience für Windows-PCs und Android Tablets