Handy-Notruf ab 1. Juli nur noch mit Karte möglich

01.07.2009 Zukünftig sind Notrufe per Handy in Deutschland nur noch mit freigeschalteter SIM- bzw. Prepaid-Karte möglich. Bisher konnten Notrufe auch ohne eingelegte Karte erreicht werden. Da Anrufe ohne SIM-Karte nicht zurückverfolgt werden können, wurden viele Notrufstellen mit "Spaßanrufen" überflutet. Laut Bitkom wird durch die verbindliche Nutzung einer SIM- bzw. Prepaid-Karte die Verfolgung und Zuordnung des Anrufers erleichtert. Somit können Missbräuche straf- und zivilrechtlich leichter verfolgt werden. Der Missbrauch des Notruf-Services wird mit Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet.