Großtastentelefone

Seniorenhandys sind im Gegensatz zu gewöhnlichen Mobilfunkgeräten Handys, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt sind. Die Spezialisierung auf Senioren, die in den 1990er Jahren bereits im Bereich der Festnetztelefone begann, hat sich später auch auf Handys für Senioren Übertragen. Die Entwicklung der Seniorenhandys ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass man sogar von gewissen Standards für Senioren Handys sprechen kann.

Großtastentelefon: Eigenschaften und Funktionen

Großtastentelefone sind in der Regel sehr einfach strukturiert. Im Mittelpunkt steht ein übersichtliches Ziffernfeld mit großen Tasten. Um eine Rufnummer zu wählen, kann man auch mit eingeschränkter Feinmotorik problemlos die gewünschte Taste treffen. Gleichzeitig sind die Nummern auf den Tasten in großer Schrift aufgedruckt und dadurch besser ablesbar. Meistens sind die Farben der Ziffern bei Großtastentelefonen so gewählt, dass sie sich besonders gut von der Hintergrundfarbe der Tasten abheben. Kurzsichtige Menschen und Senioren mit Altersweitsichtigkeit können so genau sehen, welche Nummer sie gerade wählen. Damit auch eingehende Anrufe anhand der Nummer erkannt werden können, sind die Displays bei Großtastentelefonen ebenfalls vergrößert, vergleichbar mit Notfalltelefonen.

Während gewöhnliche Festnetztelefone mit vielen Zusatzfunktionen aufwarten, sind Großtastentelefone auf das Wesentliche reduziert. Diesen Trend kennt man bereits von Seniorenhandys. Auch in diesem Bereich stehen die Funktionalität und die einfache Bedienung im Vordergrund.

Ein Großtastentelefon hat nicht nur für Senioren viele Vorzüge. Auch im Alltag jüngerer Menschen können Großtastentelefone nützlich sein. In Geschäften oder Büros, wo es häufiger hektisch zugeht und man sich im Eifer des Gefechts bei kleinen Tasten schnell verwählen kann, sind Großtastentelefone eine gute Lösung.

Hinweis: Großtastentelefone finden Sie in unserer Kategorie Seniorentelefone